Behandlung von Zahnbetterkrankungen

Als Zahnfleischentzündung bezeichnet man den Zustand, wenn sich das Zahnfleisch infolge von Bakterien entzündet hat. Diese Entzündung kann sich auf das Zahnbett ausweiten und einen irreversiblen Prozess einleiten.

Am wichtigsten ist die Prophylaxe. Wenn sich aber die Entzündung auf den Zahnhalteapparat ausgeweitet hat, ist mit einem chirurgischen Eingriff, bei dem die Zahnfleischtaschen verkleinert werden, zu erreichen, dass das Zahnfleisch wieder besser am Knochen haftet.